Kann ein EPU eine Marke sein?

Nur große Firmen können Marken sein? Die Entwicklung einer starken Marke ist durchaus auch für kleine Unternehmen möglich und ein wichtiges Thema noch dazu. Ja, sogar EPUs, also EinPersonenUnternehmen, können zur "Super Brand" werden -  dank Internet & Co nicht nur im engsten regionalen Raum! Doch was ist dafür zu tun?!

 

Was ist eine Marke?

Grundsätzlich kann man sagen, "Marke" ist quasi Kino im Kopf. Welche Bilder und/oder Gefühle verbinden Sie zum Beispiel mit Coca Cola, Adidas oder ....

Eine Marke ist auch immer eine Persönlichkeit, hat also gewisse Eigenschaften. Nach einer Marke kann man sogar Sehnsucht haben.

Umso weniger stellt sich nun die Frage, ob ein EPU eine Marke sein kann! Sie müssen "nur" herausfinden, wie und wo Sie sich von Ihren Mitbewerbern unterscheiden, was Sie und Ihre Firma einzigartig macht. Sier kein einfaches Unterfangen, aber auch für Kleinstunternehmen machbar.

 

Finden Sie Ihre Einzgartigkeit!

Im Markenentwicklungsprozess ist das Herausfinden Ihres Alleinstellungsmerkmals entscheidend. Mit diesen acht Möglichkeiten der Einzigartigkeit kommen Sie Schritt für Schritt ans Ziel:

 

  1. Die/der Erste sein
  2. Die/der Führende sein
  3. Ein besonderes Attribut (Eigenschaft) haben
  4. Die spezielle Herstellungsweise eines Produkts
  5. Die Präferenz
  6. Die Tradition eines Unternehmens
  7. Der letzte „Schrei“, die letzte Version
  8. Spezialistentum

 

Obwohl wir von fühester Kindheit darauf getrimmt wurden, der oder die Beste zu sein, ist es aus Unternehmens- und Markenentwicklungssicht besser, der oder die Führende zu sein. Finden Sie eine Möglichkeit, eine Kategorie, wo Sie mit Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung Erster bzw. führend sein können! Red Bull war zum Beispiel der erste Energy Drink, Aqua Vital der erste Kalkmagnet mit Megaspin. Oder die Firma Harrer aus Frohnleiten: Vom einfachen Zimmereibetrieb in wenigen Jahren zum führenden Spezialisten für Lösungen im Holzbau gewachsen.

Alle haben ganz klein angefangen und durch Finden einer neuen Kategorie, wo man Erster sein konnte, den Markengipfel erklommen.

 

Hat Ihr Angebot eine bestimmte Eigenschaft? Wie wird Ihr Produkt hergestellt? Welche Vorliebe/Präferenz bewegt Ihre Kunden, gerade Ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen ("Katzen würden Whiskas kaufen"). Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon? Eine lange Tradition ist beispielsweise eine sehr vertrauenswürdige Markeneigenschaft! Oder sind Sie immer am neuesten Stand? Und ganz sicher sind Sie in Ihrem Fachgebiet ein Spezialist/eine Expertin ...

 

Natürlich kann auch die Kombination aus z.B. zwei Möglichkeiten der Einzgartigkeit Ihre Positinierung beschreiben. Sie könnten ja der "erste Experte für XY" sein. Mit "führend" tut man sich aber meistens leichter. Wichitg ist, dass Ihre Behauptung stimmt!

 

Schütteln und rütteln Sie mit den acht Möglichkeiten der Einzigartigkeit Ihr Unternehmen richtig durch und schürfen Sie bis zum Fundament beziehungsweise Ihrer ursprünglichen Gründungsidee. Es gibt garantiert auch bei Ihnen Einzigartiges! Und dann gießen Sie das Ergebnis in ein knackiges Positionierungsstatement, das Ihren Kunden sofort den Nutzen Ihres Produkts/Ihrer Dienstleistung vermittelt. Denn Kunden suchen Lösungen und keine Produkte!